Ehrenamtlich - Zuverlässig - Engagiert
Freiwillige Feuerwehr Todtnau

Einsatz 27/2020: Wohnungsbrand

Datum:
10.07.2020

Uhrzeit:
14:15 - 20:25

Einsatzart:
Feuer

Einsatzort:
Todtnau

Alamierung:
Todtnau, Aftersteg, Führungsgruppe



Am Freitagmittag kam es auf einem Balkon im 1. Obergeschoss zu einem offenen Feuer. Dieses musste von der Feuerwehr bekämpft werden und zum anderen musste ein Übergreifen auf die dahinterliegende Wohnung vermieden werden.

Dazu wurden die Aufgaben auf die verschiedenen Fahrzeuge verteilt. Während das HLF und die DLAK im Außenangriff die Brandbekämfung vornahmen wurden das TLF und das TSF der Abteilung Aftersteg für den Innenangriff eingesetzt, um von Innen ein Übergreifen auf die Wohnung zu schützen. Der GW-T musste für die Sicherstellung der Wasserversorgung eine Leitung von der Wiese her aufbauen und die Führungsgruppe Oberes Wiesental unterstützte die Einsatzleitung.

Das Feuer konnte rasch gelöscht wurden sodass ein Übergriff auf die Wohnung nicht ganz verhindert werden konnte aber es konnte auf eine defekte Balkontür und Kontamination durch Rauch reduziert werden.
Personen waren beim Eintreffen der Feuerwehr keine mehr im Gebäude aber im Verlauf des Einsatzes wurde ein Hund aus einer Nachbarwohnung gerettet.

Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurde die Wohnung und das gesamte Mehrfamilienhaus belüftet. Die Brandwohnung ist trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr leider derzeit nicht bewohnbar. Bei der Messung der Kohlenmomoxid-Konzentration musste im gesamten Haus ein erhöhter Wert gemessen werden. Kohlenmomoxid (CO) ist ein äußerst giftiges, farb-, geruch- und geschmackloses Gas, sodass die Bewohner der restlichen Wohnungen erst nach gründlicher Lüftung wieder das Haus betreten konnten.

Im Einsatz waren neben der Abteilung Todtnau die Abteilung Aftersteg, die Führungsgruppe Oberes Wiesental, die Bergwacht zur Absicherung der Einsatzstelle, eine Besatzung des Rettungsdienstes und eine Streife der Polizei.

 

Badische Zeitung vom 13.07.2020

Feuerwehr löscht Brand auf einem Balkon in Todtnau
Manuel Hunn


Von Manuel Hunn

54 Feuerwehrleute sind in Todtnau im Einsatz, nachdem ein Feuer von einem Balkon auf eine Wohnungen übergreift. Es gibt keine Verletzten. Die Brandursache ist unklar.

Ein Brand in einer Wohnung in der Freiburgerstraße in Todtnau hat am Freitagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz mit insgesamt 54 Feuerwehrkräften aus Todtnau und anderen Gemeinden im Oberen Wiesental geführt. Auch Polizei, Rettungsdienst und Bergwacht waren vor Ort. Zeitweise mussten Teile der Freiburgerstraße und der Franz-Dietsche-Straße abgesperrt werden. Wie eine Augenzeugin berichtete, war der Rauch des Brandes gegen halb drei im ganzen Ort zu sehen gewesen. Kreisbrandmeister Christoph Glaisner berichtete später, dass aus zunächst unbekannten Gründen ein Brand auf dem Balkon im Obergeschoss des Wohnhauses ausgebrochen sei und auf die Wohnung übergegriffen habe.

Durch den beherzten Eingriff der Feuerwehr, die sehr schnell vor Ort gewesen sei, habe man das Feuer rasch löschen und so einen Übergriff auf die gesamte Wohnung verhindern können. Beim Absuchen des Hauses wurde festgestellt, dass keine Personen zu Schaden kamen. Ein Hund sei aus dem Haus gerettet und an dessen Besitzer übergeben worden.


Admin Login