Ehrenamtlich - Zuverlässig - Engagiert
Freiwillige Feuerwehr Todtnau

Datum:
05.05.2019

Uhrzeit:
13:40

Einsatzart:
Feuer

Einsatzort:
Zell Gresgen

Alamierung:
FüGr. OW



 

Feuer zerstört Gebäudekomplex im Zeller Bergdorf Gresgen

Von Stefan Ammann

Badische Zeitung; Mi, 05. Mai 2019 um 16:51 Uhr

Großalarm im Wiesental: In Gresgen, einem Ortsteil von Zell, ist ein dreiteiliges Wohn- und Ökonomiegebäude weitgehend niedergebrannt. Mehr als 160 Feuerwehrleute waren im Einsatz, verletzt wurde niemand.

Laut Dietmar Fink, stellvertretender Kreisbrandmeister, wurde die Feuerwehr gegen 13.45 Uhr alarmiert. Insgesamt standen die Häuser Gresgen 36 bis 39 – also zwei zusammenhängende Wohn- und ein Ökonomiegebäude – in Flammen. Die Häuser standen nach Auskunft der Feuerwehr leer und waren unbewohnt. Der Brand war am späten Nachmittag unter Kontrolle. Die Feuerwehr hat über Nacht eine Brandwache eingerichtet.

Die umliegenden Häuser mussten nicht evakuiert werden. Die Anwohner waren jedoch angewiesen, Türen und Fenster wegen der Rauchentwicklung geschlossen zu halten. Laut Feuerwehr seien allerdings nur in unmittelbarer Nähe zum Brand problematische Rauchgaswerte gemessen worden. Es seien nach ersten Erkenntnissen keine giftigen Substanzen verbrannt. Die Brandursache ist noch unklar.

Nach Auskunft von Zells Bürgermeister Peter Palme – er wohnt in der Nachbarschaft – handelt es sich bei dem Komplex um das größte Gebäude des Ortsteils. Palme und auch Gresgens Ortsvorsteher Peter Eichin lobten das schnelle Eingreifen der Rettungskräfte.

Im Laufe des Tages waren mehr als 160 Einsatzkräfte vor Ort. Darunter die Feuerwehren aus Zell, Schopfheim, Hausen, dem Kleinen Wiesental sowie das Atemschutzfahrzeug und der Fernmeldezug mit Drohne aus Lörrach. Ebenso waren Polizei, THW und DRK im Einsatz. Wie die BZ aus mehreren Quellen erfahren konnte, soll der Verkauf des Gebäudekomplexes unmittelbar bevorgestanden haben.


Admin Login