Ehrenamtlich - Zuverlässig - Engagiert
Freiwillige Feuerwehr Todtnau

Einsatz 35/2015: Flächenbrand

Datum:
07.08.2015

Uhrzeit:
14:44 - 16:31

Einsatzart:
Feuer

Einsatzort:
L126 Ortseingang Muggenbrunn von Todtnau kommend

Alamierung:
Todtnau LZ 2, Muggenbrunn, Aftersteg, Todtnauberg



Aus der Badischen Zeitung vom 08.08.2015:

Feuer bei Muggenbrunn rechtzeitig gelöscht
Böschungsbrand hätte Waldbrand werden können

TODTNAU-MUGGENBRUNN (fau.) Gerade noch rechtzeitig konnten die Abteilungen der Feuerwehr Todtnau am Freitagmittag einen Böschungsbrand an der L 126 bei Muggenbrunn löschen und einen Waldbrand verhindern. Die Brandursache ist unklar.

Der steile Hang an der L 126 zwischen Aftersteg und Muggenbrunn stand bereits lichterloh in Flammen, als die Feuerwehr eintraf. Die rund 50 Einsatzkräfte konnten den Böschungsbrand schnell unter Kontrolle bringen. Durch die derzeitige Trockenheit und die steile Lage fraß sich das Feuer schnell den Hang hinauf und konnte kurz vor dem angrenzenden Wald eingedämmt werden.

Nach etwa einer Stunde war der Brand gegen 15.30 Uhr weitestgehend gelöscht. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich bereits sowohl talseits, als auch bergwärts ein Rückstau von etwa einem Kilometer gebildet. Trotz der Trockenheit führte ein nahegelegener Bach ausreichend Wasser, so dass in Verbindung mit Tanklöschfahrzeugen genügend Löschwasser zur Verfügung stand.

Die Brandursache sei noch unklar, so Dietmar Böhler, stellvertretender Kommandant der Gesamtfeuerwehr Todtnau. Da der Brandherd aber in unmittelbarer Nähe zur Straße lag, wäre eine weggeworfene Zigarette ebenso wahrscheinlich wie eine Flasche, die als Brennglas gewirkt haben könnte.

Die Feuerwehrabteilungen Todtnau, Todtnauberg, Muggenbrunn und Aftersteg waren mit sechs Fahrzeugen vor Ort. Nachdem die Böschung mit einer Wärmebildkamera kontrolliert wurde, konnten die Löscharbeiten gegen 16 Uhr eingestellt werden. Die Abteilung Muggenbrunn hielt am Nachmittag noch Brandwache vor Ort, falls das Feuer noch einmal auflodern sollte. Feuerwehr und Polizei weisen darauf hin, neben Unrat im Allgemeinen, keine Zigaretten oder Flaschen aus dem Auto hinaus zu werfen.

Fotos: R.Fautz


Admin Login