Ehrenamtlich - Zuverlässig - Engagiert
Freiwillige Feuerwehr Todtnau
Das Wappen des Ortsteils Präg
Das Wappen des Ortsteils Präg
Die Abteilung Präg und Herrenschwand im Jahr 2013
Die Abteilung Präg und Herrenschwand im Jahr 2013
Florian Todtnau 5/45
Florian Todtnau 5/45
Kindergartenuebung 2018
Kindergartenuebung 2018
Einsatzuebung 2019
Einsatzuebung 2019
Ausflug 2015 in den Bregenzer Wald
Ausflug 2015 in den Bregenzer Wald

Abteilung Präg

Im Jahre 1951 wurde die Feuerwehr Präg-Herrenschwand gegründet. Unter der Führung von Abteilungskommandant Adrian Wasmer versehen im herrlich gelegenen Präg zur Zeit 21 aktive Kameraden ihren Dienst. Hinzu kommen 4 junge Kameraden der Jugendfeuerwehr und 6 Veteranen. Der Ausbildungsstand ist mit 9 Atemschutz-Geräteträgern, 7 Maschinisten, 16 Truppführern, 4 Gruppenführern und einem Zugführer sehr hoch.
Zur Verfügung steht ihnen dabei ein Löschgruppenfahrzeug (LF 16-TS).
Unterstützt werden die Präger Floriansjünger im Ernstfall von den 16 Kameraden aus dem Ortsteil Herrenschwand, die mit einem TSF zur Brandbekämpfung ausrücken.
Zudem wurde die Jugendfeuerwehr Jugendgruppe Präg, die nach Todtnau und Todtnauberg die jüngste Abteilung dieser Art im Abschnitt Todtnau bildet, im Jahr 2001 gegründet. Viele der aktiven Kameraden haben die Jugendfeuerwehr durchlaufen und als Sprungbrett zu den Aktiven genutzt.
Früher war die Feuerwehr in einer Garage im alten Rathaus untergebracht. Durch große Eigenleitung konnte im Jahr 2004 das neue Gerätehaus mit Fahrzeuggarage und Gemeinschaftsraum eingeweiht werden. Seither wurden einige Anschaffungen und Arbeiten ins neue Heim gesteckt, um die Übungen effektiver und besser zu machen.
Zu den großen Herausforderungen der Feuerwehr in Präg gehören vor allem die vielen alten Schwarzwälder Bauernhäuser, die durch ihre Holzbauweise mit integriertem Stall und Heulager eine große Brandlast darstellen. Dies bezeugen vor allem die großen Brände der „Arche“ 1994, des „Waldiburhofs“ 2009 und der „Tanne“ in Herrenschwand 2016.
Des Weiteren stellt die technische Hilfeleistung eine immer größer werdende Herausforderung dar. Vor allem durch die Lage an den beiden, bei Motorradfahrern, sehr beliebten Landstraßen L149 und L151, sind die Kameraden mehr und mehr auch in diesem Bereich gefordert.
Feuerwehr funktioniert nur im Team, weshalb wir, neben der Aus- und Weiterbildung, großen Wert auf Kameradschaft und eine motivierte Mannschaft legen. Auch zu diesem Zweck veranstalten die Präger Feuerwehrkameraden immer Mitte Juli das schon traditionelle Speckfest an der idyllisch gelegenen Kälberweidfelsenhütte für alle Freunde und Gäste der Feuerwehr. Hierzu ist natürlich jeder recht herzlich eingeladen.


Admin Login